Sie befinden sich hier:

Polieren

RÖSLER® Ultimative Oberflächenbearbeitung von Teilen für Brillenfassungen. Eine perfekte Synthese aus automatisierten Maschinen und Medien – Plastik- und Keramikschleifkörper – entwickelt und konfiguriert für die Naßbearbeitung – Entgraten – Schleifen – Polieren von Brillenteilen. Diese Technologie ersetzt die traditionelle Methode des Polierens von Hand und/oder der Trockenbearbeitung in Holzfässern.

RÖSLER ® Technologie ermöglicht effiziente und kostensparende Arbeitsverfahren. Rundvibratoren und Fliehkraftanlagen sind in verschiedenen Versionen und Größen erhältlich.

 

Oberflächen von Brillengestellen, bzw. Komponenten, welche heute auch oft schon im Additiven 3-D Verfahren hergestellt werden, können ebenfalls sehr gut mit der RÖSLER®-Technologie bearbeitet werden.

Dazu wurden spezielle Anwendungsrezepte und Verfahrensmittel entwickelt, sowohl für den Kunststoff- als auch für den Metallbereich.

Sprechen Sie uns an, wir führen gerne unverbindliche Versuche für Sie durch.

Typ HBR 42

Rösler Rundvibratoren arbeiten nach dem chemisch-mechanischen Prinzip, um Oberflächen zu behandeln. Im Behälter des Vibrators befinden sich Werkstücke, Bearbeitungschips, Wasser und Compound, die sich aufgrund der Vibration in Bewegung setzen. Durch die Bewegung im Zusammenspiel mit Wasser, Compound , Chips und Maschine werden mikroskopisch kleine Partikel der Werkstückoberfläche abgetragen, damit die gewünschte Oberflächenqualität erreicht werden kann.

weiterlesen

Typ HBFE 06 SA

Diese "High Speed" - Anlage ermöglicht ein äußerst schnelles Entfernen der Gusstrennnaht und ein optimales, fleckenfreies Polieren von gespritzten Brillenbügeln und Frontteilen (z.B. Grilamid).
Auch die hierfür eingesetzten Verfahrensmittel - Kunststoff- und Keramikchips - wurden eigenst für diesen Einsatz entwickelt.

Des weiteren ist die Anlage auch sehr gut zur Bearbeitung von Titanteilen geeignet.

Info-PDF herunterladen weiterlesen

Typ HBFE 35 SA

Diese "High Speed" - Anlage ermöglicht ein äußerst schnelles Entfernen der Gusstrennnaht und ein optimales, fleckenfreies Polieren von gespritzten Brillenbügeln und Frontteilen (z.B. Grilamid).
Auch die hierfür eingesetzten Verfahrensmittel - Kunststoff- und Keramikchips - wurden eigenst für diesen Einsatz entwickelt.

Des weiteren ist die Anlage auch sehr gut zur Bearbeitung von Titanteilen geeignet.

Info-PDF herunterladen weiterlesen

Typ HBFE 65 SA

Diese "High Speed" - Anlage ermöglicht ein äußerst schnelles Entfernen der Gusstrennnaht und ein optimales, fleckenfreies Polieren von gespritzten Brillenbügeln und Frontteilen (z.B. Grilamid) mit extrem kurzen Prozesszeiten.

Auch die hierfür eingesetzten Verfahrensmittel - Kunststoff- und Keramikchips - wurden eigenst für diesen Einsatz entwickelt.

weiterlesen

TETRAD Hochgeschwindigkeits-Trocken-Poliermaschine für Metallbrillen

Dank eines ausgeklügelten Antriebssystems können die Bearbeitungszeiten gegenüber herkömmlichen Trommel-Verfahren um 50% verkürzt werden.

weiterlesen

Z1000

Die Kreislaufführung von Prozesswasser steht aus ökologischen sowie wirtschaftlichen Aspekten bei industriellen Fertigungsprozessen im Vordergrund. Das Prinzip der 2-Phasen-Trennung fest-flüssig mittels Zentrifugalkraft ist die Basis moderner Prozesswasseranlagen. Erweitert wird die Rösler-Produktpalette um 3-Phasen-Zentrifugen, die eine Trennung flüssig/flüssig/fest vornehmen.  Leistungsstarke Anlagen in Verbindung mit ausgereifter Verfahrenstechnik ermöglichen ein breites Anwendungsspektrum auch über die Gleitschliffanwendung hinaus.

weiterlesen

Schleifkörper - made by Rösler® - sind heute Präzisionswerkzeuge

Wurden Schleifkörper anfänglich nur für „grobe“ Prozesse wie Entgraten und Verrunden eingesetzt, sind sie heute Präzisionswerkzeuge, die bis hin zur Feinstbearbeitung empfindlicher und hochsensibler Komponenten zum Einsatz kommen. Dabei werden Rauhigkeitswerte von bis zu Rz 0,2µm erzielt. Möglich wird dies durch die exakte Abstimmung des Präzisionswerkzeugs Schleifkörper auf die jeweilige Anwendung.

Als weltweit größter Hersteller von Verfahrensmitteln für das Gleitschleifen hat Rösler über 8.000 Produkte. Rund 4.500 davon sind Schleifkörper, die sich in Form, Größe und Zusammensetzung unterscheiden; für die Herstellung von Brillenfassungen kommen wir mit ca. 250 zurecht, wobei laufend neue Formen und Konsistenzen entwickelt werden.

Info-PDF herunterladen Kontakt

Mögliche Alternative zu Keramikchips

Diese neuen, relativ kleinen Kunststoffchips (als Alternative zu Keramikchips) sind besonders geeignet für:

  • empfindliche Metallteile, die keinerlei Schläge vertragen
  • weiche Metall-Materialien (wie z.B. in der Schmuckindustrie eingesetzt)
Kontakt

Neuentwicklung einer Doppelkeilform

Insbesondere zur besseren Erreichbarkeit der Naseninnenseiten und des Scharnierbereichs bei Bügeln.
Diese Chips sind in folgenden Größen:

  • 10 x 20
  • 16 x 25
  • 20 x 36

und in den Qualitäten:

  • HB2i
  • HBPO
  • HBPO/4
  • HBP111

erhältlich und werden meist als Zumischung zum üblichen Kegelmix verwendet.

Kontakt

RÖSLER

VERSUCHSLABOR